Radtour Dalheim - de Meinweg

Die Kuh muss vom Eis! - Oder besser, die Radfahrer auf den Radweg. Trotz eines mißglückten Starts auf den völlig versandeten Wegen des Wandergebiets de Meinweg wurde es nach Erreichen befestigter Wege noch wunderschön.

Manchmal kommt es anders als man denkt. Im Bemühen eine möglichst grüne und waldreiche Strecke auszuwählen, bin ich diesmal etwas vom rechten Weg abgekommen. So ist das bei unbekanntem Terrain. Straße kann jeder.

 

Dafür das es ein Test einer neuen Strecke werden sollte, war ich ziemlich baff, wieviele Radler sich auf dem kleinen Parkplatz hinter dem Dalheimer Bahnhof einfanden. Ganze 10 Mitstreiterinnen und Mitstreiter wurden es. Und das sollte nicht einmal so bleiben.

Zuerst hieß es aber, Fahrräder abladen. Das war mir eine Freude, denn das Aufladen gestaltete sich heute morgen ziemlich schwierig, denn ich kam mit dem System meines neuen Gepäckträgers nicht klar. Sollte viel einfacher sein, Aufschieben, Abklappen und Klick, so war es versprochen. Ich kam aber nicht einmal bis zum Aufschieben. Erst nach Hinzuziehen der Bedienungsanleitung klappte es endlich.

 

Dann ging unser Start gleich durch die Brücke in den Dalheimer Wald und diejenigen, die neue Räder mit breiten Reifen hatten konnten sich glücklich schätzen. Aber hier war der Weg nur schmal, ein bißchen holprig aber gut befahrbar.

Wir hätten wohl besser zuerst die Straße nach Rothenbach genommen und dann später in den Meinweg abgebogen. Doch wir waren auf der rechten Seite des Bahndamms und kamen hiervon auch nicht wieder weg. OK. Umkehren wäre eine Option gewesen, wenn wir das sofort entschieden hätten. Aber dafür waren wir dann zu weit und wir wollten auch nicht aufgeben.

 

Befahrbar waren die Wege allenfalls am etwas festeren Rand und der sollte dann irgendwann auch ganz weich und sandig werden. Doch es kam noch ein unüberwindbares Hindernis. Den kleinen Baum oben konnte man ja noch bezwingen, nicht aber die großen Stämme, die plötzlich im Weg lagen.

Mit vereinten Kräften und unter Nutzung der Schiebehilfe haben wir dieses Chaos dann doch bezwungen. Danach war dann der Weg als Radweg ausgezeichnet, was sich aber als Witz erwies. Es wurde immer schlimmer, bis wir letztlich schieben mussten.

 

Mein GPS-Geräte habe ich dann eine neue Strecke auf Basis meiner ursprünglichen Planung rechnen lassen. Ohne Pfade und ohne Wanderwege und nach einiger Zeit waren wir dann endlich auf ordentlichen Wegen.

Wie man hier schön sieht, wären die Knotenpunkte 95, 55, 54, 80 oder alternativ 95, 55, 70, 54, 80 die richtige Wahl gewesen. Wir waren aber auf dem falschen Weg gewesen, und zwar da, wo auf der Karte das M von Meinweg steht.

Nachdem wir mit den Knotenpunkten wieder den "Pfad der Tugend" gefunden hatten, ging es auf der ursprünglich geplanten Linie weiter durch eine herrliche Frühlingslandschaft. Auf dem Weg zum Golfplatz Schmitzhof führte uns die Route fast wieder bis an unseren Startpunkt zurück, aber den sollten wir erst 30 km später wieder erreichen.

 

Unterwegs klingelte das Telefon. Es war Peter. Mit ihm hatten wir gar nicht gerechnet. Er war schon eine Stunde im Restaurant des Golfclubs und wunderte sich wo wir blieben. Durch die Schieberitis musste ich ihn auf mindestens eine halbe Stunde weiteres Warten vertrösten.

Die Gastronomie des GC Schmitzhof war mir als hervorragend und ausgefallen in sehr guter Erinnerung. Umso enttäuschender war das doch sehr übersichtliche Angebot auf der Tageskarte. Neuer Koch, neue Karte. Und da es mittlerweile schon halb drei Nachmittags geworden war, setzte sich der Hunger durch und ließ allzu große Diskussionen über das Angebot nicht mehr zu. - Peter hatte schon früher gegessen und leistete uns bis zu unserem Aufbruch noch Gesellschaft.

So trennten sich dann unsere Wege. Ein einsamer Radler nach Mönchengladbach, der Rest nach Dalheim, das wir durch den Birgeler Wald über Rothenbach erreichten.

Um fünf Uhr nachmittags waren die Fahrräder dann wieder verladen und es ging zurück nach Hause. Wegen des Spiels der Borussia nur über Landstraßen. - Insgesamt eine sehr schöne Tour, wenn man die Fehler beim Einstieg vermeidet. Einen fahrbaren Routenverlauf sieht man unten.

Download
Strecke als GPX-Datei
Dalheim de Meinweg.gpx
GPS eXchange Datei 120.2 KB